Pressemitteilung im Februar 2021

Guter Umsatz für Zweifel im Jahr 2020

Nach steigenden Umsätzen in den Vorjahren verzeichnete die Zweifel Pomy-Chips AG auch im 2020 dank starker Nachfrage ein sehr gutes Resultat: Mit CHF 262.6 Mio. Umsatz übertraf das Familienunternehmen sein Vorjahresergebnis von CHF 241.0 Mio. nochmals deutlich.

 

Im Jahr 2020 wurde auch die Zweifel Pomy-Chips AG von unzähligen Herausforderungen begleitet. Wie das positive Jahresergebnis zeigt, konnte das Unternehmen die Situation gut meistern: Mit einem Wachstum von knapp 9 % gegenüber 2019 erzielte das Familienunternehmen einen neuen Umsatzrekord von CHF 262.6 Mio.


Insbesondere die Lockdowns mit der Schliessung der Skigebiete im März sowie des Gastronomiesektors im Frühjahr und im Herbst trafen die Zweifel Frisch-Service Struktur hart. Statt an Anlässen und in der Gastronomie genossen die Konsumenten die grosse Vielzahl an Zweifel-Produkten vermehrt zuhause. Die Verkaufszahlen im Retail sorgten deshalb für ein positives Jahresendergebnis.


Dank ihrem Pioniergeist und Innovationen wie dem jüngsten Beispiel VAYA, schafft es Zweifel immer wieder, die Trends der Konsumenten frühzeitig aufzunehmen und die Geschmäcker der Bevölkerung zu treffen. Nicht zuletzt dank der hohen Qualität und Frische sind die Zweifel Produkte nach wie vor so beliebt in der Schweiz.


Das herausfordernde Geschäftsjahr wird überschattet vom Heimgang des Patrons Hans-Heinrich Zweifel. Anfang November hat sein in jeglicher Hinsicht aussergewöhnliches Leben seinen Abschluss gefunden.


Seit Juni 2020 steht mit Christoph Zweifel erstmals seit 29 Jahren ein Nachfahre des Mitgründers Hans-Heinrich Zweifel am Kopf des Unternehmens. Der 51-jährige übernahm im Juni den Posten des CEO von Roger Harlacher, der im Verwaltungsrat Einsitz nahm. Als Nachfolge von Christoph Zweifel für die Position Leiter Marketing und Verkauf konnte Zweifel Serge Doutaz gewinnen.


Mit dem Ausbau des Produktionsstandorts Spreitenbach legte das Familienunternehmen den Grundstein für eine langfristig ausgerichtete Produktion in der Schweiz und hat dafür kräftig in die Zukunft investiert: Für über CHF 40 Mio. wurde in den vergangenen Monaten ausgebaut und modernisiert, Büroräumlichkeiten erneuert und ein neues Besucherzentrum realisiert. Wegen Covid-19 konnte der Neu- und Umbau in Spreitenbach nicht wie geplant eingeweiht werden.


Die Zweifel Pomy-Chips AG ist zu 100 Prozent in Familienbesitz. 2020 beschäftigte das Unternehmen 401 Mitarbeitende, was einer Zunahme von 14 Stellen entspricht. Als Chips-Pionierin sorgt das Unternehmen seit 1958 mit innovativen Ideen, mit einer ausgeprägten Qualitätsorientierung und dem Bekenntnis zur Schweiz dafür, dass Zweifel zu den stärksten Marken der Schweiz gehört.

 

Medienkontakt

Zweifel Pomy-Chips AG
Regensdorferstrasse 20
8049 Zürich
 

Anita Binder
anita.binder@zweifel.ch
+41 44 344 22 24

 

 

 

 

© 2021 Zweifel Pomy-Chips AG